Legal Operations & CLOC Core 12

In unserer Rubrik „Basics“ erklären wir scheinbar komplexe Begriffe & Konzepte mit verständlichen Worten und möchten Sie so auf Ihrer Legal Tech Reise unterstützen.

Rechtsabteilungen waren bisher oft Nachzügler, des strukturellen Wandels in Unternehmen. Im Vergleich zu ihnen, funktionieren Personal-, IT und Finanzabteilungen schon seit langem auf einer operativen Basis. Hinzu kommt, dass an Rechtsabteilungen verstärkt der Anspruch gestellt wird, Aufgaben effizienter zu erfüllen, Prozesse zu optimieren und durch intelligentes Management Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Legal Operations macht Rechtsabteilungen effizienter

Legal Operations ermöglicht es, die Struktur und Organisation von Rechtsabteilungen so zu optimieren, damit diese Rechtsgeschäfte möglichst rasch und reibungslos durchführen können und damit auch inhaltlich qualitativ bessere Ergebnisse erzielen.

Die 12 Kernkompetenzen von Legal Operations

Um Industriestandards für Legal Operations in Unternehmen festzulegen, hat eine globale Gemeinschaft von Experten Richtlinien für 12 Kernkompetenzen entwickelt, von denen Rechtsabteilungen profitieren sollen: Die CLOC Core 12. Im Folgenden stellen wir jedes Segment dieses Prinzips vor.

Business Intelligence

Im Zentrum alles Geschäftsabläufe müssen Daten stehen. Sie werden zum Dreh- und Angelpunkt der juristischen Aktivitäten. So kann die Rechtsabteilung Muster und Trends frühzeitig erkennen und verborgenes Potenzial freilegen.

Finanzmanagement

Mit transparenter Budgetierung soll eine Relation zwischen Ausgaben und Ergebnissen sichtbar werden. Damit wird eine bessere Planung zukünftiger Kosten ermöglicht, wodurch juristische Teams ihr zugewiesenes Budget konsistent und ideal nutzen können.

Firmen- und Lieferantenmanagement

Auch auf der Suche nach passenden Partnerfirmen und Lieferanten unterstützt Legal Operations die Rechtsabteilung mit einer übersichtlichen, datengestützten Strategie. Mit dieser können Verträge mit Geschäftspartnern abgeschlossen werden, die den Unternehmensanforderungen bestmöglich gerecht werden.

Informationsmanagement

Mithilfe der Entwicklung von Best Practices, helfen Legal Operations der Rechtsabteilung mehr Klarheit in das teils enorme Datenvolumen von Unternehmen zu bringen. Datengesteuerte Geschäftsmöglichkeiten sowie erkenntnisreiche Datencluster können somit rasch erkannt werden. Zudem ermöglicht ein solides Informationsmanagement das Entwickeln von abteilungsübergreifenden Dateninformationsrichtlinien.

Wissensmanagement

Eine Datenbank mit dem gesammelten Fachwissen eines Unternehmens ist für dessen Geschäftsoperationen unerlässlich. Legal Operations bietet dafür maßgeschneidertes Wissensmanagement, mit dem alle Mitarbeiter:innen von Rechtsabteilungen Zugriff auf standardisiertes Know-how haben, das ihnen bei ihren juristischen Prozessen zur Seite steht.

Optimierung & Gesundheit der Organisation

Legal Operations fördert eine engagierte Unternehmenskultur, in der Mitarbeiter:innen durch einen standardisierten, fairen Einstellungsprozess und bedürfnisgerechtes Mentoring zu einem effektiven juristischen Team vereint werden.

Praxisabläufe

Unternehmensjuristen:innen stehen teils vor Herausforderungen, die nicht Teil der geläufigen Rechtspraxis sind. Dazu gehören repetitive Verwaltungsaufgaben und manuelle Tätigkeiten, die sie von ihren eigentlichen Aufgaben ablenken. Mittels Legal Operations werden in Rechtsabteilungen spezialisierte Teams für Praxisabläufe gebildet, damit mehr Ressourcen für anspruchsvollere juristische Aufgaben freigesetzt werden.

Projekt- & Programmmanagement

Legal Operations unterstützt Jurist:innen dabei, Spezialist:innen für Projekt- & Programmmanagement mit abteilungsübergreifenden Maßnahmen und Strategien zu beauftragen. Dadurch können Rechtsabteilungen optimal mit allen Beteiligten eines Unternehmens zusammenarbeiten und sich gleichermaßen auf die juristischen Hauptaufgaben fokussieren.

Modelle der Leistungserbringung

Die juristische Arbeit in Unternehmen wird mit Legal Operations in einzelne Prozesseinheiten unterteilt. Diese werden an Partner und Dienstleister vergeben, die am besten für den jeweiligen Arbeitsprozess geeignet sind, damit ein effizientes Kosten-Leistungsverhältnis erzielt wird.

Strategische Planung

Mangelnde Kapazität, hoher Arbeitsaufwand und Fachkräftemangel kann dazu führen, dass Jurist:innen in Unternehmen nur kurzfristig auf Probleme reagieren können, anstatt strategisch zu agieren. Legal Operations hilft hierbei Rechtsabteilungen eine ganzheitliche Perspektive wahrzunehmen und schafft damit mehr Zeit für die strategische Zusammenarbeit mit allen Fachabteilungen. So werden Unternehmensziele langfristig priorisiert in die Teamziele eingebunden.

Technologie

Legal Operations stellt sich auch der technologischen Herausforderung tägliche Arbeiten zu erledigen, die für Rechtsabteilungen zeitraubend, kostenintensiv und fehleranfällig sind. Hinzukommt, dass viele Lösungen zur Bewältigung dieser Aufgaben nicht für deren spezifischen Anforderungen angepasst sind oder dafür nicht skalierbar sind. Legal Operations vereint die gesamte Rechtsabteilung in einer technologischen Vision, die den passenden Technologieanbieter findet, der Legal Tech Anwendungen zur Verfügung stellt, welche Arbeitsabläufe bedürfnisgerecht automatisieren sowie optimieren.

Schulung & Entwicklung

Unternehmensjurist:innen sind stets gefordert, sich aus- und weiterzubilden, um sich an die stetigen Veränderungen der Unternehmenswelt anzupassen. Deshalb bietet Legal Operations den Mitarbeitern:innen von Rechtsabteilungen wertvolle Hilfestellung, um neue Fähigkeiten zu entwickeln, sich in neue Bereiche einzuarbeiten und ihre individuellen Talente zu fördern.

CLOC Core 12 erfordert interdisziplinäre Teams

Juristische Teams und Rechtsabteilungen, die das CLOC Core 12 – Prinzip erfolgreich anwenden, haben in all diesen Kernbereichen ein hohes Maß an Kompetenz angeeignet. Dafür sammeln sie ein Team von Talenten um sich, die nicht zwangsläufig eine juristische Ausbildung haben müssen, allerdings in den Bereichen IT, Finanzen, Controlling und Projektmanagement spezialisiert sind. CLOC Core 12 bildet die Grundlage für eine erfolgreiche interdisziplinäre Zusammenarbeit innerhalb von Rechtsabteilungen und unterstützt Unternehmensjurist:innen dabei, ihre eigenen Kernkompetenzen bestmöglich einzusetzen.

Future-Law PRO Mitgliedschaft Logo

Mitgliedschaft PRO

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Vernetzung mit Expert*innen der Legal Tech Branche
  • Immer Up-to-Date mit wöchentlichen Newslettern und dem "Legal Tech Times" Magazin alle 4 Monate
  • Kostenloser Zugang zu exklusiven Veranstaltungen und Webinaren
  • Sonderkonditionen bei unseren Netzwerkpartnern

Corporate Partner

Future-Law Partner

Future-Law PRO Partner

Future-Law Partner LexisNexis
Future-Law Partner AWAK
Future-Law Partner JVU
Future-Law Partner KlarityTechnology

Corporate Partner

Future-Law Partner LexisNexis

Future-Law Partner

Future-Law Partner JVU
Future-Law Partner AWAK

Future-Law PRO Partner

Future-Law Partner KlarityTechnology