Was bei der Einführung von digitalen Verträgen zu beachten ist

Was bei der Einführung von digitalen Verträgen zu beachten ist

Die Zukunft der Rechtsbranche

Die Umstellung auf eine elektronische Vertragsverwaltung ist eine für Juristen oft ungewohnte Arbeit. Ein Versuch einer Anleitung.

Von Sophie Martinetz & Kristina Hofer (Wiener Zeitung | 31.5.2019) Alles, was automatisiert werden kann, wird im Zeitalter der Digitalisierung automatisiert werden. Eine der ersten Möglichkeiten für die tägliche juristische Arbeit ist dabei die Umstellung auf eine elektronische Vertragsverwaltung. Nur – wo fängt man an und wie geht man vor? Was gilt es zu beachten? Zuerst geht es darum, sich einen Überblick zu verschaffen: Wie viele Verträge gibt es im Unternehmen beziehungsweise in der Kanzlei? In welche groben Kategorien fallen diese? Sind sie auf verschiedene Abteilungen verteilt? Dazu benötigen Sie ein einfaches Word/Excel Sheet. Involvieren Sie dabei Ihr Team. Danach beginnt eine für Juristinnen und Juristen oft ungewohnte Arbeit. Setzen Sie sich mit folgenden Fragen auseinander: Wie sehen unsere Prozesse, die die Verträge durchlaufen, aus? […] Weiterlesen auf wienerzeitung.at
Future-Law PRO Mitgliedschaft Logo

Mitgliedschaft PRO

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Vernetzung mit Expert*innen der Legal Tech Branche
  • Immer Up-to-Date mit wöchentlichen Newslettern und dem "Legal Tech Times" Magazin alle 4 Monate
  • Kostenloser Zugang zu exklusiven Veranstaltungen und Webinaren
  • Sonderkonditionen bei unseren Netzwerkpartnern

Corporate Partner

Future-Law Partner

Future-Law PRO Partner

Future-Law Partner LexisNexis
Future-Law Partner AWAK
Future-Law Partner JVU
Future-Law Partner KlarityTechnology

Corporate Partner

Future-Law Partner LexisNexis

Future-Law Partner

Future-Law Partner JVU
Future-Law Partner AWAK

Future-Law PRO Partner

Future-Law Partner KlarityTechnology