Wirkungsweisen von Legal Operations

Was versteht man unter Legal Operations? Welchen Einfluss haben sie auf das Unternehmen und welche Bereiche helfen dabei, operative Exzellenz zu erreichen? Finden Sie es heraus!
Was sind Legal Operations?

Der Begriff „Legal Operations“ (oder Legal Ops) beschreibt eine Reihe von Geschäftsprozessen, Aktivitäten und die Fachleute, die es den Rechtsabteilungen ermöglichen ihre Kund*innen effektiver zu bedienen, indem sie Anwendung von Geschäfts- und technischen Praktiken auf die Erbringung von Rechtsdienstleistungen. Legal Ops bietet die strategische Planung, das Finanzmanagement, Projektmanagement und technologisches Fachwissen, das es juristischen Rechtsexpert*innen in die Lage versetzt, sich auf die rechtliche Beratung konzentrieren können. 

Die multidisziplinäre Zusammensetzung des Legal Ops Teams umfasst Expert*innen in Bereichen wie Finanzen, Marketing, Datenanalytik, Lernen und Entwicklung sowie Technik. Diese Fachleute arbeiten mit dem Management zusammen, um strategische Investitionen zu identifizieren, die die Kapazitäten für das Unternehmen aufbauen. Ihre Fähigkeiten helfen juristischen Organisationen, effektiver Risiken zu managen, die Einhaltung von Vorschriften zu überwachen, die richtigen Technologien einzusetzen und die Geschäftsaktivitäten zu beschleunigen. Ein proaktives Legal-Ops-Team kann Herausforderungen vorhersehen und planen, bevor sie auftreten.

Wie wirken sich Legal Ops auf Ihr Unternehmen aus?

Das Konsortium CLOC hat 12 funktionale Kernbereiche definiert, auf die sich Fachleute aus dem Bereich Legal Ops beziehen können, um eine konsistente funktionale und reife Abteilungen zu betreiben. Jede Organisation investiert in bestimmte Funktionsbereiche und identifiziert die Kompetenzen, die für die Verwaltung und Aufrechterhaltung erforderlich sind, abhängig von den Unternehmensziele, Möglichkeiten und Ressourcen. 

Jede Organisation definiert ihren Erfolg in jedem der 12 Kernfunktionsbereiche. Viele Organisationen stehen vor ähnlichen Herausforderungen auf dem Weg zur Optimierung der Effizienz und Maximierung des Wertes in diesen Bereichen. Das CLOC hat die Core 12 (siehe Abbildung) entwickelt, um das juristische Ökosystem von Fachleuten mit Ressourcen auszustatten, die es ermöglichen, die Effizienz zu optimieren und den Wert in diesen Bereichen zu maximieren, fundierte Daten und Fallstudien zur Verfügung zu stellen und diejenigen anzuleiten, die ihre Abteilungen neu einrichten wollen oder bestehende Abteilungen, die auf Widerstand gegen Wachstum und Veränderung stoßen.

Die Größe einer Organisation ist nicht der einzige Faktor, der den Reifegrad bestimmt. Große Organisationen sind vielleicht hervorragend in der Verwaltung ihrer Finanzen und haben Probleme mit dem Wissensmanagement, während kleine Organisationen vielleicht gut darin sind, ihre strategischen Initiativen zu prognostizieren, aber Schwierigkeiten haben, ihr externes Rechtsberatungsprogramm zu verwalten. Wo auch immer auf der Skala der Abteilungsreife landen, es gibt immer die Möglichkeit zu wachsen und funktionsübergreifende Dienstleistungen zu verbessern, um die Effizienz zu steigern.

Mit Legal Tech zur operationalen Exzellenz

Zwar hat jedes Unternehmen und jedes Team seine eigenen Bedürfnisse, doch die Leitlinien in diesen funktionalen Bereichen – bekannt als die „Core 12“ – gelten für viele Umgebungen und Anforderungen an die operative Exzellenz. Operative Exzellenz ist definiert als die Umsetzung einer Geschäftsstrategie zur Senkung von Risiken, Betriebskosten bei gleichzeitiger Steigerung der Produktivität und Erhöhung der Einnahmen durch taktische und strategische Ziele. Es handelt sich um eine Philosophie, die Problemlösung und Führung als Schlüssel zur kontinuierlichen Verbesserung und eine Denkweise, die bestimmte Grundsätze und Instrumente, um eine nachhaltige Verbesserung innerhalb einer Organisation zu erreichen.

Um die Produktivität und Rentabilität zu steigern, sollten Unternehmen kontinuierlich Prozesse bewerten und Möglichkeiten aufdecken, um einen Mehrwert zu schaffen, der den Bedürfnisse der Kund*innen erfüllen. Die Bedürfnisse der Kund*innen zu erkennen, ist mehr als nur das Sammeln von Daten. Es geht darum, Daten in Erkenntnisse umzuwandeln und diese Erkenntnisse dann in wirksame Strategien umzusetzen. Aufgrund der Komplexität von Recht, Wirtschaft und Technologie ist in den letzten Jahren ist der Bedarf an einer Modernisierung der Arbeitsweise in der Rechtsbranche gestiegen. Damit um erfolgreich zu bleiben, muss die Rechtsbranche über ihre strategische Position nachdenken und darüber nachdenken, wie sie die Dinge in Zukunft anders angehen will. Zu diesem Zweck muss sie investieren Ressourcen investieren und erfahrene Fachleute einstellen, um die Prozesse und funktionsübergreifende Beziehungen zu verbessern. 

Diese Teams werden zu vertrauenswürdigen Berater*innen und tragen zur Verbesserung der Arbeitskultur, der Teamarbeit, Verfahren, Werkzeuge und Technologien zu verbessern, indem sie Praktiken übernehmen und erweitern, um die gesamte Abteilung als gesamte Abteilung als geschlossene Einheit auszurichten und operative Spitzenleistungen zu erzielen.

Future-Law PRO Mitgliedschaft Logo

Mitgliedschaft PRO

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Vernetzung mit Expert*innen der Legal Tech Branche
  • Immer Up-to-Date mit wöchentlichen Newslettern und dem "Legal Tech Times" Magazin alle 4 Monate
  • Kostenloser Zugang zu exklusiven Veranstaltungen und Webinaren
  • Sonderkonditionen bei unseren Netzwerkpartnern

Corporate Partner

Future-Law Partner

Future-Law PRO Partner

Future-Law Partner LexisNexis
Future-Law Partner AWAK
Future-Law Partner JVU
Future-Law Partner KlarityTechnology

Corporate Partner

Future-Law Partner LexisNexis

Future-Law Partner

Future-Law Partner JVU
Future-Law Partner AWAK

Future-Law PRO Partner

Future-Law Partner KlarityTechnology