Großer Andrang und Wissensdurst bei der Future-Law Legal Tech Konferenz | 6.11.2019

Großer Andrang und Wissensdurst bei der Future-Law Legal Tech Konferenz | 6.11.2019

Die Zukunft der Rechtsbranche
„Die Digitalisierung ist gekommen um zu bleiben. Es hat sich einmal mehr herausgestellt, dass es einen klaren Plan und eine durchdachte Strategie für die Umsetzung von digitalen Projekten braucht. Und auch wie wichtig es ist, die Menschen durch diesen Prozess zu begleiten.“ so Sophie Martinetz, Gastgeberin und Gründerin von Future-Law.„Wir haben das ganze Jahr nach relevanten digitalen Anwendungsfällen in der Juristerei Ausschau gehalten. Die Future-Law Legal Tech Konferenz gab an einem kompakten Tag einen guten Einblick, welche digitalen Anwendungen heute hier und jetzt in Rechtsabteilungen, Anwaltskanzleien, der Justiz und bei Legal Tech Unternehmen bereits im Einsatz sind.“ Und aus besagten Branchen haben sich auch dieses Jahr wieder Meinungsmacher zusammengefunden, um die Herausforderungen der Zukunft und die Erfolge im Zusammenhang mit Legal Tech und der Digitalisierung zu diskutieren, zu erklären und am Ende des Abends auch zu feiern. legaltech.future-law.at

Die Speaker des Banking und Finance Panels: v.l.n.r Philipp Nagel, Birgit Julia Wirth, Sophie Martinetz,, Armin Hendrich, Helmut Szabo

Die Legal Tech Konferenz Wien gilt als meinungsbildend für Branchenkenner und stellt in ihrer dritten Ausgabe bereits einen Fixpunkt im Kalender dar. Die bis auf den letzten Platz gefüllte Veranstaltung im Park Hyatt stand 2019 unter dem Motto „Legal Tech Use Cases“ und zeigt auf, was konkret möglich ist, wo sich Anwendungsbereiche der Digitalisierung befinden und präsentierte Anwendungsbeispiele aus erster Hand. Dem Fachpublikum, bestehend aus mehr als 300 JuristInnen und ExpertInnen aus Wirtschaft, Rechtsanwaltskanzleien, der öffentlichen Hand und Justiz sowie Legal Tech Unternehmen und Start-Ups aus aller Welt, wurde ein spannender und abwechslungsreicher Tag mit hochkarätig besetzten Panels und interessanten Vorträgen geboten. Folgende Themen wurden dabei etwa diskutiert: Mandantenspezifische Tools entwickeln, Changemanagement, Schnittstelle Recht und Technik, Digitalisierung des Property- und Banking/Finance-Sektors, digitale Geschäftsmodelle für Anwälte und vieles mehr. Eine Mischung aus Präsentation und Diskussion bot dem Publikum eine ideale Möglichkeit aktiver Teil der Debatte zu werden.

Future-Law Team (Sophie Werner, Sophie Martinetz und Florian Punzet) & Moderator der Legal Tech Konferenz 2019 (Michael Schachner)

Unter den SpeakerInnen befanden sich u.a.: Anja Tretbar Bustorf (VP Legal, Rechtsabteilungsleiterin | Magenta Austria GmbH), Gudrun Stangl (COO | Schönherr), Anne Veerpalu (Partner | NJORD Law Firm Estonia), Markus Laurer (Leitung Recht | Wien Energie GmbH), Alberto Sanz de Lama (CEO | LexisNexis), Alric A. Ofenheimer (Partner | Eisenberger & Herzog),  Stefan Artner (Partner | DORDA), Dana Wilder (Business Lawyer – US Litigation / eDiscovery| Daimler AG), Benjamin Weissmann (Partner Forensic Technology & Discovery Services / Compliance Management Services | EY), Carmen Thornton (Rechtsanwältin & Kolumnistin | Thornton Law), Hermann Scheller (Geschäftsführer | safeREACH), Peter Guggenberger (Geschäftsführer | MANZ Verlag), Matthias Purkart (Oberstaatsanwalt & Leiter der IT-Experten | WKStA), Michael Kunz (Richter des Oberlandesgerichts Wien, Leiter der Präsidialabteilung 10 | justiz.gv.at), Alexandra Jirovsky (Executive Vice President Legal | Kapsch TrafficCom AG), Nikolaus Forgò (Institutsvorstand | Institut für Innovation und Digitalisierung im Recht)   „Es geht nicht nur um Technologie, es geht viel mehr um die Prozesse wie wir arbeiten und wie wir mit Menschen zusammenarbeiten.“ Lukas Treichl  | Freshfields.Bruckhaus.Deringer Zur Schnittstelle Recht und Technik meint Dana Wildner | Daimler AG: „Die Herausforderung der Rechtsabteilung ist, externe Anwälte, die IT-Abteilung und Forensic Technologies sprachlich zusammenzubrinngen – und das auch noch in time.“ Auf Grund der starken Nachfrage (bereits im Vorjahr), wurden auch dieses Jahr wieder von BranchenkennerInnen geleitete Workshops für die Extraportion „hands-on-Erfahrung“ und Wissensaustausch angeboten. KonferenzteilnehmerInnen konnten an bis zu zwei der, parallel zu den Vorträgen im Hauptsaal, stattfindenden Workshops für Kleingruppen teilnehmen. „Legal Tech stellt Unternehmen vor die Herausforderung, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Organisation, Prozesse aber für allen auch die strategische Überlegung: Wo soll ich die Organisation hinentwickeln?“ Markus Laurer | Wien Energie GmbH Um zu zeigen, was der Markt – auch über die Grenzen Österreichs hinaus – zu bieten hat, wurden in Kooperation mit UK Trade zehn innovative Legal Tech Unternehmen aus England eingeflogen.

Universitätscorner

Die konkreten Möglichkeiten einer Fülle an Legal Tools für die eigene Rechtsabteilung oder Kanzlei, konnten bei den zahlreichen Ausstellern vor Ort getestet werden. „Legal Tech ist spürbar angekommen und nicht mehr nur eine abstrakte Diskussion. Entsprechend gibt es einen reiferen Austausch, welcher auf der LTK19 forciert wurde.“ Alberto Sanz de Lama | CEO, LexisNexis Österreich  Ein besonderes Highlight der lockereren Art bot Österreichs Zentrum für Virtual Reality VREI: die Möglichkeit einer Achterbahnfahrt oder eines Autorennens im virtuellen Raum.

Die handverlesenen Future-Law Next Generation TeilnehmerInnen 2019

Mit dem Universitätscorner wurde auf der Konferenz 2019 erneut die Initiative ergriffen, um UniversitätsvertreterInnen, RechtsanwältInnen und Corporates sowie den Next Generation Studentinnen und Studenten einen Austauschpunkt rund um ihre digitalen Wünsche und Aktivitäten zu bieten. Hier kamen Entscheidungsträger aus der Rechtsbranche, Wirtschaft und Politik in Kontakt mit den aktuellen Entwicklungen aus der Wissenschaft. Hier traf Theorie auf Praxis. Eine unserer NextGeneration Besucherinnen hat die Konferenz sehr treffend zusammengefasst:“ Viele interessante Menschen, schönes Setting, gut organisiert, sehr cooler Einblick, welcher für Studierende so nicht so oft geboten wird. Danke für das NextGen Ticket.“   „Die Legal Tech Konferenz ist ein Fixpunkt in der Legal Tech  Szene und zeichnet sich durch ausgezeichnete Vorträge aus – wie immer spannend !“ Martin Hackl | Chief Digital Officer, BMVRDJ Im November 2020 dürfen wir uns wieder auf einen Austausch der digitalen Vorreiter, Innovationstreiber, Early Adopter & Maker der Rechtsbranche freuen. Bleiben Sie dran – der multimediale Rückblick zur Konferenz wird in den nächsten Tagen laufend ergänzt. Um in Zukunft nichts zu verpassen einfach den Newsletter abonnieren oder Future-Law auf Facebook abonnieren! [av_button_big label=’Multimedialer Rückblick Legal Tech Konferenz Wien 2019′ description_pos=’below‘ link=’page,6791′ link_target=“ icon_select=’yes-right-icon‘ icon=’ue835′ font=’entypo-fontello‘ custom_font=’#ffffff‘ color=’theme-color‘ custom_bg=’#444444′ color_hover=’theme-color‘ custom_bg_hover=’#444444′ av_uid=’av-3agc22′ custom_class=“ admin_preview_bg=“][/av_button_big] [av_hr class=’invisible‘ height=’20‘ shadow=’no-shadow‘ position=’center‘ custom_border=’av-border-thin‘ custom_width=’50px‘ custom_border_color=“ custom_margin_top=’30px‘ custom_margin_bottom=’30px‘ icon_select=’yes‘ custom_icon_color=“ icon=’ue808′ font=’entypo-fontello‘ av_uid=’av-1tvrca‘ custom_class=“ admin_preview_bg=“] [av_masonry_gallery ids=’7189,7186,7179,7178,7177,7176,7175,7174,7173,7172,7171,7170,7169,7168,7167,7165,7164,7163,7162,7161,7159,7158,7157,7156,7155,7154,7153,7152,7151,7150,7149,7148,7147,7146,7145,7144,7143,7142,7141,7140,7138,7137,7136,7135,7134,7133,7132,7131,7130,7129,7128,7127,7126,7125,7124,7123,7122,7121,7120,7119,7118,7117,7116,7115,7114,7113,7112′ items=’24‘ columns=’flexible‘ paginate=’load_more‘ size=’fixed‘ orientation=“ gap=’large‘ overlay_fx=’none‘ animation=“ container_links=’active‘ id=“ caption_elements=’none‘ caption_styling=“ caption_display=’always‘ color=“ custom_bg=“ av-medium-columns=“ av-small-columns=“ av-mini-columns=“ av_uid=’av-2li23e‘ custom_class=“]